Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Vermehrt Anrufe von „falschen Polizeibeamten“ – Hinweise der Polizei

Vermehrt Anrufe von „falschen Polizeibeamten“ – Hinweise der Polizei

Lörrach (ots) – Am Mittwochabend, 24.06.2020, kam es im Bereich Lörrach zu einer Vielzahl von Anrufen von sogenannten „falschen Polizeibeamten“. In den bislang angezeigten sieben Fällen gaben sich die Täter als Polizisten aus und schilderten eine Geschichte um festgenommene Einbrecher, die sich in der Nachbarschaft der Angerufenen zugetragen haben soll. Üblicherweise wird dann mit den Angerufenen abgesprochen, dass eine Person, die sich als Polizist ausgibt, Wertgegenstände abholt, um diese in Sicherheit zu bringen. In einem Fall hob eine Seniorin einen fünfstelligen Geldbetrag bei der Bank ab. Ein Angehöriger erfuhr jedoch von den Anrufen und verständigte die Polizei, so dass es zu keiner Geldübergabe kam. Die weiteren Angerufene erkannten die Betrugsmasche und verständigten die Polizei.

Bitte beachten Sie folgende Tipps und Hinweise und sprechen Sie bitte mit Bekannten und Angehörigen darüber:

   – Die Polizei wird Ihnen niemals anbieten, Ihre Wertsachen zu verwahren.

   – Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen.

   – Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf. Wenn möglich notieren Sie die angezeigte Telefonnummer.

   – Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

   – Beim geringsten Verdacht: Melden Sie sich über Notruf 110.

Verwenden Sie nicht die Rückruffunktion an Ihrem Telefon. Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de