“Schandfleck” verschwindet

Schopfheim (hjh). Zugestimmt hat der BUT dem Bauantrag zum Umbau und zur Nutzungsänderung des Wohn- und Ökonomiegebäudes in fünf Wohneinheiten in der Schopfheimer Austraße. „Der neue Eigentümer geht die Sache sehr mutig an“, freute sich Bürgermeister Dirk Harscher, der sich von den BUT-Mitgliedern auch die „sanierungsrechtliche Genehmigung nach § 145 Abs. 1 BauGB“ absegnen ließ. Alle Ratsmitglieder einschließlich der Verwaltung begrüßten, dass „endlich ein städtebaulicher Missstand“ mitten in der Stadt verschwindet. Thomas Gesell fand es „super, dass der Schandfleck nach Jahrzehnten wegkommt“, mahnte aber auch Maßnahmen an, die das Verkehrschaos in der Austraße beseitigen müssen. „Die Austraße ist eine der schlechtesten Straßen in ganz Schopfheim und zudem ständig granatenmäßig brutal zugeparkt“, ärgerte sich Gesell, der befürchtet, dass auch für die Feuerwehr mitunter keine Durchfahrt mehr möglich ist. Bernd Benz pflichtete ihm bei. Er hielt es für geboten, das Ordnungsamt damit zu beauftragen, „wildes Durcheinanderparken“ in den Griff zu bekommen.