Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Nötigung auf der Autobahn – Polizei sucht Zeugen

Nötigung auf der Autobahn – Polizei sucht Zeugen

Lörrach: (ots) Am Samstag, den 25.07.2020 gegen 17:00 Uhr, wurde der Polizei durch einen Zeugen ein gefährliches Verkehrsverhalten gemeldet. Beim Befahren der Autobahn A 98 zwischen Lörrach und dem Autobahndreieck Weil am Rhein, auf Höhe der Anschlussstelle Lörrach-Mitte im dortigen Baustellenbereich, soll ein weißer BMW einem schwarzen Alfa-Romeo gefährlich dicht aufgefahren sein. Zudem soll der BMW-Fahrer ständig die Lichthupe betätigt und sogar versucht haben, den Alfa-Romeo im Baustellenbereich zu überholen. Dieses Verhalten habe sich mehrmals wiederholt, bis der Alfa-Romeo am AD Weil am Rhein in Richtung Karlsruhe abbog. Der BMW-Fahrer sei hingegen weiter auf die BAB 5 in Richtung Anschlussstelle Weil am Rhein gefahren. Im dortigen Bereich war zu diesem Zeitpunkt die Geschwindigkeit wegen des Lkw-Staus auf 60 km/h beschränkt. Auf dem hier dreispurigen Autobahnabschnitt in Richtung der Grenze fuhr der BMW-Fahrer zunächst auf der mittleren Spur. Den weiteren dort befindlichen Verkehrsteilnehmern soll er erst dicht aufgefahren sein, um sie dann, je nach freier Spur, mal rechts und mal links unter ständiger Betätigung der Lichthupe zu überholen. An der Anschlussstelle Weil am Rhein habe der BMW-Fahrer die Autobahn verlassen und fuhr anschließend weiter auf der B 532 in Richtung Weil am Rhein, wo ihn der Zeuge dann aus den Augen verlor. Der weiße BMW soll ein Lörracher Kennzeichen haben.

Der Verkehrsdienst Weil am Rhein bittet mögliche Zeugen des Vorfalls, sich bei der hiesigen Dienststelle (Tel.: 07621 9800-0) zu melden.