Fund einer mutmaßlichen Fliegerbombe an der Bahnstrecke in Brombach – Bombe entschärft

Bild

Folgemeldung zu Lörrach: Fund einer mutmaßlichen Fliegerbombe an der Bahnstrecke in Brombach – Entschärfung erfolgreich

Freiburg (ots) – Die Bombe konnte entschärft werden. Die Absperrungen und die Sperrung der B 317 sind aufgehoben. Alle Anwohner können zurück in ihre Wohnungen.

Rund 300 Einsatzkräfte von Rotem Kreuz, Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, vom Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Regierungspräsidiums Stuttgart und der Polizei waren im Einsatz, dazu Bedienstete der Stadt, der Straßenmeisterei und der Energieversorger.

Stand: 20:10 Uhr

ma

3. Folgemeldung: Entschärfung beginnt

Die Evakuierungsmaßnahmen sind abgeschlossen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst beginnt in den nächsten Minuten mit der Entschärfung der Bombe.

Bei der aufgefundenen Bombe handelt es sich um eine ca. 250 kg schwere amerikanische Fliegerbombe. Sie wird noch im Laufe des heutigen Tages entschärft. Ein Bild der Bombe ist zwecks Veröffentlichung beigefügt. Hierzu müssen in einem Umkreis von voraussichtlich 500 Metern um die Fundstelle sämtliche Wohn- und Geschäftsgebäude evakuiert werden. Auch die B 317 wird gesperrt werden müssen. Rund 3.500 Bewohnerinnen und Bewohner sind davon betroffen.

Als Sammelstelle für die Bürgerinnen und Bürger steht die Halle bei der Astrid-Lindgren-Schule in Hauingen zur Verfügung. Die Evakuierung läuft momentan an. Weiteres Details zu den Evakuierungsmaßnahmen werden noch veröffentlicht, auch auf den Social Media-Kanälen des Polizeipräsidiums Freiburg. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist vor Ort im Einsatz und wird die Bombe voraussichtlich im Laufe des Abends entschärfen. Zum eigenen Schutz sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, den Anweisungen der Sicherheitskräfte im Gebiet unbedingt Folge zu leisten.