Paar mit Kind betritt Wohnung einer dementen Frau

Paar mit Kind betritt Wohnung einer dementen Frau

Schwörstadt (ots) – Vermutlich freiwillig öffnete eine 85 Jahre alte Frau ihre Wohnungstüre am Dienstagmittag, 26.05.2020, in Schwörstadt und ließ ein Paar samt Kind in ihre Wohnung. Das Paar durchsuchte daraufhin das Büro der dementen Frau. Ob etwas aus dem Büro entwendet wurde, ist noch unklar. Das vermutlich osteuropäische Trio ist mit einem Kinderwagen unterwegs, auf dem allerlei Kleidung gestapelt war.

Seien Sie aufmerksam und verständigen sie umgehend die Polizei, wenn Ihnen die Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.

Widerstand gegen Polizeibeamte – Gewahrsam

Schwörstadt (ots) – Stark betrunken hielt sich am Montag, 25.05.2020, gegen 19.30 Uhr, ein 53 Jahre alter Mann bei den Schrebergärten in Höhe eines Drogeriemarktes in der Kraftwerkstraße auf. Mehrere Male lief er auf die Bahnschienen und stürzte dabei auch, berichteten Zeugen. Vor Ort konnte der Mann auf einer Bank sitzend angetroffen werden. Da er so stark betrunken war, konnten die Beamten ihn nicht sich selbst überlassen und wollten ihn mitnehmen. Dagegen wehrte sich der 53-jährige mit seiner ganzen Körperkraft und beleidigte die Beamten mit verschiedenen Schimpfwörtern. Er wurde in Gewahrsam genommen und konnte seinen Rausch in der Zelle ausschlafen.

Beifahrer und Fahrer in Besitz von Cannabis

Grenzach-Wyhlen (Lkrs. Lörrach) – (ots) – Bei einer Verkehrskontrolle viel am 24.05.2020 gegen 03 Uhr ein Pkw bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf. Nachdem die Polizeibeamten bei der Kontrolle Cannabisgeruch feststellten, wurden die beiden Insassen durchsucht. Dabei konnte beim Fahrer und Beifahrer Cannabis aufgefunden werden.

Beim Fahrer konnte zudem festgestellt werden, dass dieser unter Drogeneinfluss stand.

Beide müssen nun mit einem Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, der Fahrer muss zudem noch wegen Fahren unter Drogeneinwirkung mit einem Fahrverbot rechnen.

Diebstahl eines Quads

Schwörstadt (LKrs. Lörrach) – (ots) – Am Abend vom 23.05. auf den 24. 05. in der Zeit von 20 Uhr bis 01.30 Uhr wurde in der Hauptstraße in Schwörstadt, nahe der Schwanenkurve, ein vor dem Wohnhaus abgestelltes Quad der Marke Yamaha entwendet. Das Quad war auffällig in hellgrau/dunkelgrau lackiert, hatte türkisfarbene Blinker Gläser, sowie graue Felgen mit türkisfarbenen Akzenten.

Hinweise zu dem vorliegenden Diebstahl werden durch das Polizeirevier Rheinfelden unter 07623/7404-0 entgegengenommen.

Brand in Schreinerei – Feuer schnell unter Kontrolle

Waldshut-Tiengen (ots) – Zu einem Brand in einer Schreinerei ist es am Montag, 11.05.2020, in WT-Tiengen gekommen. Kurz vor 14:00 Uhr hatte es in der Absauganlage zu brennen begonnen, nachdem diese eingeschalten worden war. Die angerückte Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht abschätzbar. Sowohl die Werkstatträumlichkeiten als auch Maschinen wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Nebel löst Brandalarm in Spielothek aus

Grenzach-Wyhlen/Grenzach (ots) – Zu einem größeren Feuerwehreinsatz kam es am Sonntag, 03.05.2020, gegen 19.20 Uhr, in einer Spielothek in Rheinfelden. Hier wurde der Polizei Rauch und ein ausgelöster Brandmelder gemeldet. Die Feuerwehr Grenzach-Wyhlen rückte mit 29 Mann und sechs Fahrzeugen an und überprüften die Örtlichkeit. Es war kein Brand vorhanden, allerdings hatte die Alarmanlage in der Spielothek aufgrund unbekannter Ursache von selbst ausgelöst und Nebel versprüht. Der Nebel drang aus den Türen und Lüftern nach Draußen. Neben der Polizei, dem THW und der Feuerwehr war auch das DRK mit acht Mann vor Ort. Die Straße wurde vorübergehend gesperrt.

Feuerwehreinsatz nach Flächenbrand – Hinweis auf Rauchverbot im Wald – Zeugensuche

Grenzach-Wyhlen (ots) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 16./17.04.20, gegen Mitternacht wurde ein Flächenbrand in einem Waldstück in Grenzach gemeldet. Den Feuerwehren aus Grenzach-Wyhlen und Rheinfelden, Abteilung Herten, gelang es den Brand zu löschen. Insgesamt war die Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen und etwa 30 Einsatzkräften vor Ort. Gebrannt hatte eine Fläche von etwa 60 x 130 Metern, wodurch Bäume und Sträucher zerstört wurden. Mögliche Ursache könnte eine unachtsam weggeworfene Zigarette gewesen sein. Die Höhe des Schadens ist noch nicht genauer zu beziffern. Das Polizeirevier Rheinfelden, Tel. 07623 7404-0, sucht Zeugen, denen im Bereich des Waldparkplatzes Unterberg Personen aufgefallen waren. Bereits am Freitag, 27.03.20, war es am Waldrand in Wyhlen zu einem ähnlichen Brand einer kleineren Fläche gekommen. Hier wurden an einer Parkbank Zigaretten gefunden.

Die Polizei weist insbesondere vor dem Hintergrund der derzeitigen Trockenheit auf das absolute Rauchverbot (§41 Landeswaldgesetz) hin. Hiernach ist es im Zeitraum von 01.März bis 31. Oktober verboten im Wald zu rauchen. Weiterhin dürfen brennende oder glimmende Gegenstände im Wald oder den Randbereichen nicht weggeworfen oder unvorsichtig gehandhabt werden. Verstöße können mit einer Geldbuße bis zu 2500 Euro oder in schweren Fällen mit bis zu 10.000 Euro geahndet werden.

Ladendieb stößt Verkäuferin zur Seite

Rheinfelden (ots) – Am Donnerstag, 02.04.20, gegen 12.40 Uhr, beobachtete eine Verkäuferin in einem Einkaufsmarkt am Bahnhofsplatz einen Mann, der Zigaretten und Getränke aus der Auslage nahm und den Markt ohne zu bezahlen verlassen wollte. Die Angestellte stellte sich dem Mann in den Weg und sprach ihn an.

Hierauf soll dieser die Frau nach hinten gestoßen haben und aus dem Markt geflüchtet sein. Weitere Zeugen erkannten den Flüchtenden wenig später in der Nähe des Marktes und verständigten die Polizei. Der 21-jährige Mann konnte vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung wurden die entwendeten Gegenstände aufgefunden. Er wird angezeigt.