Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Aus der Region

Motorradfahrer fährt rücksichtlos – Zeugensuche!

Weil am Rhein (ots) – Ein mutmaßlich rücksichtslos fahrender Motorradfahrer konnte am Freitagabend, 22.05.2020, in Weil am Rhein-Haltingen dingfest gemacht werden.

Nach Bürgerbeschwerden fiel kurz nach 22:00 Uhr auch einer Polizeistreife ein Motorrad mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in der Freiburger Straße auf.

Dem Fahrer gelang durch seine rücksichtlose Fahrweise mehrmals die Flucht. Ein Anwohner meldete eine halbe Stunde später ein ihm unbekanntes Motorrad vor seiner Garage. An diesem war kein Kennzeichen angebracht und der Motor noch warm. Wiederum ein gute halbe Stunde später tauchte ein Mann am Motorrad auf und machte sich daran zu schaffen. Der 34-jährige wurde vorläufig festgenommen. Er hatte ein französisches Kennzeichen in seinem Rucksack dabei. Ganz in der Nähe wurde auch eine kleine Motocross Maschine ohne Kennzeichen gefunden. Die beiden Krafträder und das Kennzeichen wurden sichergestellt. Die Polizei bittet Personen, die Hinweise zu dem Motorradfahrer geben können oder selbst gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 07621 176-0 zu melden.

Anmerkung: Das ist ja mal etwas ganz Neues….

Vermisst – 1-jähriger schläft auf Dachboden

Binzen (ots) – Am Freitag, 22.05.2020, ist ein 1-jähriger Junge wohlbehalten schlafend auf dem Dachboden des elterlichen Wohnhauses gefunden worden. Gegen 11:40 Uhr hatte die Mutter bei der Polizei den Jungen als vermisst gemeldet.

Zusammen mit Freunden hatte sie schon das Haus und die nähere Umgebung abgesucht. Der Junge blieb verschwunden. Eine Polizeistreife durchsuchte wie üblich bei solchen Vermisstenmeldungen das Wohnhaus nochmals. Der kleine Mann konnte dabei schlafend auf dem Dachboden gefunden werden.

Bedrohung mit Spielzeugpistole

Lörrach (ots) – Mit einer Pistole bedroht wurde am Samstagabend, 23.05.2020, gegen 20:20 Uhr, ein Passant auf dem Rathausvorplatz in Lörrach. Dieser hatte einen dort weilenden 60 Jahre alten Mann angesprochen, der ein Feuer in einem Gully entzündet hatte. Darüber entbrannte eine Diskussion, bis der 60-jährige eine silberne Pistole zückte und diese auf den Passanten richtete. Dieser flüchtete und verständigte die Polizei. Auf die Ansprache die angerückten Einsatzkräfte reagierte der Mann in keiner Weise, so dass er unter Einsatz des Pfeffersprays überwältigt wurde. In seiner Gesäßtasche wurde die Pistole gefunden. Wie sich dann herausstellte, handelte es sich um eine Spielzeugwaffe.

Diese wurde beschlagnahmt und das Feuer gelöscht. Gegen den Mann wird wegen Bedrohung ermittelt.

Mann belästigt Jugendliche in sexueller Absicht –

Zeugen- und Geschädigtenaufruf!

Lörrach (ots) – Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Freitagnachmittag, 22.05.2020, gegen 17:00 Uhr, im Lörracher Hebelpark zugetragen haben soll. Nach Angaben drei junger Frauen seien diese von einem 54-jährigen belästigt und in sexueller Absicht angegangen worden. Noch an der Tatörtlichkeit konnte der alkoholisierte Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Er kam nach den strafprozessualen Maßnahmen in Gewahrsam. Bereits in den Tagen zuvor soll der Mann an der gleichen Örtlichkeit auffällig geworden sein, ohne dass die Polizei verständigt wurde. Die Kriminalpolizei bittet deshalb Personen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder sogar selbst betroffen waren, sich unter der Telefonnummer 07621/176-0 zu melden.

Tödlicher Bahnunfall – Sicherheitsmitarbeiter von Zug erfasst

Weil am Rhein (ots) – In der Nacht zum Sonntag, 24.05.2020, kam es zu einem tödlichen Unfall am Bahnhof in Weil am Rhein. Ein 46 Jahre alter Mann kam ums Leben, als er von einem Zug erfasst wurde. Auf einem Gleis fanden in dieser Nacht Arbeiten an der Oberleitung statt. Aus bislang noch nicht bekannten Gründen hielten sich ein Bauarbeiter und der später Getötete, der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma war und für die Sicherung der Baustelle mitverantwortlich gewesen sein soll, auf einem benachbarten Gleis auf. Kurz nach 01:00 Uhr fuhr ein Güterzug auf diesem Gleis ein. Während sich der Bauarbeiter durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnte, wurde der andere Mann vom Zug erfasst und erlitt dabei so schwere Verletzungen, denen er noch an der Unglücksstelle erlag. Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Lörrach übernommen.

Garagenbrand verursacht rund 200000 Euro Sachschaden

Rheinfelden (ots) – Vermutlich durch einen heißen Grillrost geriet ein Mülleimer am Sonntagabend, 24.05.2020, gegen 20.00 Uhr, in einer Garage in der Burstelstraße in Brand. Es kam zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Das Feuer griff auf die Garage über. In dieser befanden sich ein Ford Mustang, ein BMW, ein Motorrad und ein Fahrrad. Bis auf das Motorrad wurden alle Fahrzeuge bei dem Brand beschädigt. Der Sachschaden am Gebäude und an den Fahrzeugen liegt bei rund 200000 Euro.

Rheinfelden/ Karsau (ots) – Zwei junge Männer konnten am Sonntag, 24.05.2020, gegen 22.40 Uhr, dabei beobachtet werden, wie einer von den ihnen einen Gullideckel aushob und auf die Fahrbahn der Karsauer Straße legte. Anschließend gingen die beiden weiter in Richtung Rütte. Ein Motocross-Fahrer, welcher die Karsauer Straße in Richtung Kreisstraße befuhr, musste dem auf der Fahrbahn liegenden Gullideckel ausweichen. Eine Zeugin sicherte mit ihrem Auto die Gefahrenstelle ab und ein weiterer Zeuge hob den Gullideckel wieder ein. Kurz darauf kamen der 20 Jahre alte Mann und sein 17 Jahre alter Freund wieder zurück und wurden von den Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Das Polizeirevier Rheinfelden (07623/74040) bittet den Motorcross Fahrer, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Schwimmbad

Rheinfelden/ Warmbach (ots) – Unbekannte verschafften sich zwischen Freitag, 22.05.2020, und Montag, 25.05.2020, Zutritt ins Freibad in Warmbach. Dort versuchten sie mit einem Stein, eine Türscheibe einzuschlagen, welche in die Gaststätte führt.

Nachdem dies nicht gelang, versuchte die Täterschaft mit einer Stange eine Jalousie aufzuhebeln und eine Etage tiefer eine weitere Scheibe einzuschlagen.

Auch diese Versuche misslangen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Auto in Tiefgarage aufgebrochen und Musikanlage gestohlen – Polizei sucht Zeugen!

Schopfheim (ots) – Seinen Audi hatte ein 25 Jahre alter Mann am Donnerstag, 21.05.2020, in einer Tiefgarage in der Hauptstraße geparkt. Als er am Samstag, 23.05.2020, gegen 18.20 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass das Seitenfenster eingeschlagen war und die Musikanlage gestohlen wurde. Das Polizeirevier Schopfheim (07622/666980) hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Bauwagen aufgebrochen

Zell im Wiesental (ots) – Jugendliche brachen am Sonntag, 24.05.2020 kurz nach Mitternacht, einen Bauwagen in der Bahnhofstraße auf. Vier Mädchen und ein Junge im Alter zwischen 13 und 15 Jahren konnten von der Polizei festgestellt werden.

Am Bauwagen entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro.