Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Aus der Region

Verletzter Rennrad-Fahrer

Kleines Wiesental (ots) – Mit seinem Rennrad befuhr am Mittwoch, 27.05.2020, gegen 17.00 Uhr, ein 29 Jahre alter Mann die Stockmatter Landstraße aus Stockmatt kommend in Richtung Wies. Die stark abfallende Straße befuhr der 29-jährige recht schnell.

Vor einer Kurve wollte er Steinen ausweichen und bremste daraufhin so stark ab, dass beide Räder blockierten. Er verlor die Kontrolle und stürzte über eine Leitplanke rund 3 Meter tief den Hang hinunter. Er hatte Glück im Unglück und verletzte sich bei dem Unfall nur leicht. Durch das DRK wurde er ins Krankenhaus verbracht. An seinem Rennrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Auto angefahren und abgehauen – Polizei sucht Zeugen!

Schopfheim (ots) – Ein Sachschaden von rund 1000 Euro wurde am Mittwoch, 27.05.2020, auf dem Kundenparkplatz einer Bank in der Adolf-Müller-Straße an einem braunen Ford B-Max verursacht. Dieser stand im Zeitraum von 09.50 Uhr bis 10.10 Uhr dort und wurde von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Einparken in die Parklücke hinten links touchiert. Das Polizeirevier Schopfheim (07622/666980) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich beim Revier zu melden .

Zwei Radfahrer verletzen sich bei Stürzen leicht

Lörrach (ots) – Zwei Radfahrer haben sich am Mittwochabend, 27.05.2020, in Lörrach bei Stürzen leicht verletzt. Gegen 16:00 Uhr hatte ein 62 Jahre alter Mann die Kontrolle über sein Pedelec verloren, als er den Weg von der Burg Rötteln hinunterfuhr und sich verbremste. Er erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt. Gegen 17:20 Uhr kam ein 47-jähriger Radfahrer in der Clara-Immerwahr-Straße zu Fall, nachdem er vom Sattel gerutscht war und deshalb das Gleichgewicht verloren hatte. Auch er kam in ein Krankenhaus zur Versorgung der Gesichtverletzungen. Beide Radfahrer hatten ein Helm an. Die Fahrradräder wurden leicht beschädigt.

Alkoholisierter Mann kommt in Gewahrsam, nachdem er einen Linienbus beschädigte

Kandern (ots) – Ein alkoholisierter Mann ist am Mittwoch, 27.05.2020, in Kandern in Gewahrsam genommen worden, nachdem er einen Linienbus beschädigt hatte. Gegen 17:15 Uhr wollte der 53-jährige Bus fahren. Da dieser aber noch nicht betriebsbereit war und die Türen geschlossen waren, trat er gegen eine Türe, spuckte gegen eine Scheibe und beschädigte einen Scheibenwischer. Seitens der verständigten Polizei wurde dem Mann ein Platzverweis erteilt, der durchgesetzt werden musste. Allerdings keine fünf Minuten später, war der Betrunkene wieder da. Er wurde in Gewahrsam genommen und sollte seinen erwachsenen Kindern übergeben werden. Aber als auch das nicht funktionierte, da sich der Mann nach wie vor sehr aggressiv zeigte, musste er in eine Ausnüchterungszelle. Doch auch dort setzte er sein unflätiges Verhalten fort, setzte den Boden unter Wasser und vollführte exhibitionistische Handlungen.

Maschinengewehr entpuppt sich als Tischbein

Lörrach (ots) – Ein mit einem Maschinengewehr hantierender Mann hat sich am Mittwochabend, 27.05.2020, in Lörrach, als ein Tischbein reparierender Gastwirt entpuppt. Kurz vor Mitternacht war der Polizei ein Mann mit freiem Oberkörper in einer Gaststätte gemeldet worden, der mit einem Maschinengewehr hantieren und dieses reinigen würde. Die verdeckt angerückte Polizei traf dort auf den Wirt, der gerade versuchte, ein Tischbein wieder in Stand zu setzen.

Streit auf Rathausvorplatz – Frau kommt in Gewahrsam

Lörrach (ots) – Ein lautstarker Streit auf dem Rathausvorplatz in Lörrach am Mittwochnachmittag, 27.05.2020, konnte letztlich nur durch die Gewahrsamnahme einer 41-jährigen Frau beendet werden. Gegen 14:45 Uhr meldeten mehrere Passanten den Vorfall. In den Meldungen war auch von einer Schlägerei die Rede.

Die Polizei rückte mit mehreren Streifen an und konnte zunächst die Beteiligten beruhigen. Verletzt war niemand. Da aber die 41-jährige Frau kurze Zeit danach schon wieder in Rage geriet, musste sie in Gewahrsam genommen werden.

Im Fallrohr steckender Igel sorgt für Feuerwehreinsatz

Steinen (ots) – Ein in einem Fallrohr feststeckender Igel hat am Mittwoch, 27.05.2020, in Steinen für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Die Bewohner hatten gegen 13:30 Uhr den örtlichen Polizeiposten verständigt, da sie den Igel selbst nicht befreien konnten. Dieser war wohl durch einen nicht verschlossenen Deckel in einen Abwasserschacht gelangt und hatte dann versucht, durch ein Fallrohr wieder ins Freie zu gelangen. Dabei blieb der doch recht adipöse Igel stecken.

Mit Hilfe der Feuerwehr gelang es dann, den Igel zu befreien. Nach einem Gesundheitscheck beim einem Tierarzt wurde der unverletzte Igel auf einem Nachbargrundstück wieder ausgesetzt, wo er sich üblicherweise auch immer aufhält.

Paar mit Kind betritt Wohnung einer dementen Frau

Schwörstadt (ots) – Vermutlich freiwillig öffnete eine 85 Jahre alte Frau ihre Wohnungstüre am Dienstagmittag, 26.05.2020, in Schwörstadt und ließ ein Paar samt Kind in ihre Wohnung. Das Paar durchsuchte daraufhin das Büro der dementen Frau. Ob etwas aus dem Büro entwendet wurde, ist noch unklar. Das vermutlich osteuropäische Trio ist mit einem Kinderwagen unterwegs, auf dem allerlei Kleidung gestapelt war.

Seien Sie aufmerksam und verständigen sie umgehend die Polizei, wenn Ihnen die Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.

Einbruch in Gartenhütte – Polizei sucht Zeugen!

Schopfheim (ots) – Durch das Überklettern eines Zauns verschafften sich Unbekannte zwischen Montagmittag, 25.05.2020, und Dienstag, 26.05.2020, 11.00 Uhr, Zutritt auf ein Gartengrundstück im Kirchrainweg. Auf dem Grundstück wurde das Türfenster einer Gartenhütte eingeschlagen und in die Hütte eingedrungen. Ein Eimer und zwei Gaskartuschen wurden aus der Hütte gestohlen. Das Polizeirevier Schopfheim (07622/666980) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Kirchrainweg gemacht haben, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Unfall wegen überholendem Fahrzeug – Polizei sucht Zeugen!

Zell im Wiesental (ots) – Mit seinem Renault Espace befuhr am Dienstag, 26.05.2020, kurz nach 11.00 Uhr, ein 48 Jahre alter Mann die B 317 von Silbersau kommend in Richtung Wühre-Loch. Auf seiner Seite kam ihm ein Fahrzeug entgegen, welches gerade ein anderes überholte. Laut des 48-jährigen musste er nach rechts ausweichen und abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kollidierte er mit der Felswand, welche am Fahrbahnrand angrenzt. Zwischen den anderen Fahrzeugen kam es zu keiner Kollision, diese fuhren in Richtung Silbersau weiter. Der Sachschaden am Renault beläuft sich auf rund 4000 Euro. Bei dem überholenden Pkw handelte es sich um ein graues Auto und beim Überholten um ein schwarzes. Der Polizeiposten Oberes Wiesental (07673/8890) sucht Zeugen.