Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Aus der Region

Schwerer Verkehrsunfall – B 3 Welmlingen – Efringen-Kirchen

Welmlingen (ots) – Am Sonntagmittag, gegen 16.45 Uhr, befuhr ein Pkw die B 3 von Welmlingen in südliche Richtung nach Efringen-Kirchen. Dort kam er in einer langgezogenen Rechtskurve, aus bislang unbekannter Ursache, alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der 71.jährige Fahrzeuglenker und seine 80.jährige Beifahrerin wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurden schwer verletzt und mussten jeweils mit einem Rettungshubschrauber in die Uni Klinik nach Freiburg gebracht werden.

Die Bundesstraße 3 musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Gegen 18.20 Uhr konnte der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen

Lörrach-Obertüllingen (ots) – Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am frühen Sonntagmorgen, gegen 00.30 Uhr, im Baselweg im Lörracher Stadtteil Tüllingen.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhren drei Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit den Baselweg von Lörrach in Richtung Weil am Rhein. In einer langgezogenen Rechtskurve überholte ein grauer Pkw Audi A3 einen weißen Pkw Clio trotz durchgezogener Doppellinie. In der Folge kollidierte der Pkw Audi frontal mit einem ordnungsgemäß in Richtung Lörrach bergwärts fahrenden roten Pkw Fiat 500.

Dabei wurde auch der überholte Pkw Clio beschädigt.

Die 20-jährige Fahrerin des roten Fiat und eine Mitfahrerin wurden schwer, die Beifahrerin leicht verletzt. Der 21-jährige Fahrer des Pkw Audi wurde ebenfalls leicht verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Insgesamt entstand an den drei Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Seitens des Rettungsdienstes kamen vier Rettungsfahrzeuge und ein Helikopter zum Einsatz. Aufgrund des bisher bekannten Sachverhalts liegt der Verdacht nahe, dass die drei talwärts fahrenden Pkw an einem illegalen Rennen beteiligt waren. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen hat der Verkehrsdienst Weil am Rhein übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07621/98000 zu melden.

Sicherheitsdienstmitarbeiter geschlagen

Rheinfelden-Stadtgebiet (ots) – Am Samstagnachmittag kam es in der Asylunterkunft in der Römerstraße zu einem Angriff auf einen dort tätigen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes. Dieser wurde unvermittelt durch einen 37-jährigen Bewohner ins Gesicht geschlagen. Nach dem Angriff flüchtete der Mann, konnte durch die verständigte Polizei im Rahmen der Fahndung jedoch aufgefunden werden. Durch den Schlag zog sich der 32-jährige Schürfwunden im Bereich des Oberarmes zu, da er nach dem Schlag gegen eine Wand gefallen ist. Im Gesicht selber erlitt er keine augenscheinlichen Verletzungen. Als Hintergrund des Angriffs konnte eine tätliche Auseinandersetzung einige Tage zuvor ermittelt werden, bei welcher es bereits zu einer handgreiflichen Streitigkeit zwischen den beiden gekommen war.

Schildkröten entwendet – Zeugensuche

Grenzach-Wyhlen (ots) – Zu Diebstählen von Landschildkröten von einem Gartengrundstück bei der Hasenrichte in Grenzach werden Zeugen gesucht. Der Eigentümer der Schildkröten meldete, dass zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt zwischen Anfang April und Mittwoch, dem 06.05.20, insgesamt 16 Schildkröten entwendet wurden. Hierbei handelt es sich um 12 kleinere und vier größere griechische Landschildkröten. Der Polizeiposten Grenzach-Wyhlen, Tel. 07624 9890-0, hat Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Zeugensuche nach gefährlichem Überholvorgang

Rheinfelden/Degerfelden (ots) – Am Donnerstag, 07.05.20, gegen 10 Uhr, fuhr ein Mercedes-Fahrer auf der L139 von Degerfelden in Richtung Niedereichsel. Am Ortsausgang von Degerfelden soll ihm ein weißer VW-Bus dicht aufgefahren sein und auch die Hupe betätigt haben. Anschließend wurde der Mercedes von dem VW überholt, obwohl in diesem Moment Gegenverkehr gekommen sein soll. Der Mercedes-Fahrer war hierbei gezwungen nach rechts auf den Grünstreifen auszuweichen und abzubremsen. Nach dem Überholvorgang soll der VW-Bus noch ein weiteres Fahrzeug überholt haben.

Das Polizeirevier Rheinfelden, Tel. 07623 7404-0, sucht Zeugen, insbesondere den noch überholten Pkw sowie die Fahrzeuge, welche dem VW-Bus entgegenkamen.

Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt – Zeugensuche

Maulburg (ots) – Am Donnerstag, 07.05.20, gegen 15.20 Uhr, fuhr eine Radfahrerin auf der Bahnhofstraße in Maulburg. Da die 58-jährige Frau nach links auf die Köchlinstraße abbiegen wollte, ordnete sie sich zur Fahrbahnmitte hin ein. In diesem Moment soll sie von einem Auto überholt worden sein, wodurch sie gezwungen war stark abzubremsen. Hierbei stürzte die Frau und zog sich Verletzungen zu. Sie musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Das Auto, welches sie überholt hatte, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen anthrazitfarbenen Pkw, möglicherweise Kombi, gehandelt haben. Das Polizeirevier Schopfheim, Tel. 07622 66698-0, sucht Zeugen.

Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Weil am Rhein (ots) – Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich ein 61-jähriger Motorradfahrer am Donnerstag, 07.05.20, gegen 15.30 Uhr, bei einem Unfall in der Colmarer Straße zu. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer übersah beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Motorradfahrer. Dieser musste eine Vollbremsung einleiten und stürzte hierbei. Zu einem Zusammenstoß mit dem Lkw kam es nicht. Der Motorradfahrer wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An seiner Maschine entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Polizei warnt vor Betrugsmasche – falsche Gewinnversprechen

Efringen-Kirchen (ots) – Am Dienstag, 05.05.2020, wurde ein Bürger aus Efringen-Kirchen telefonisch über einen angeblichen Gewinn informiert. Vor der Übergabe des Gewinnes in Höhe von etwa 50.000 Euro, sollte er angebliche Gebühren und Notarkosten in Höhe von etwa 1000 Euro bezahlen. Hierzu wurde er aufgefordert den Betrag in Form von „Prepaid-Karten“ zu erwerben und die darauf befindlichen Nummern zu übermitteln. Der Mann war von seinem Glück so überzeugt, dass er die Karten kaufte und telefonisch die Nummern an die Betrüger durchgab.

Der angebliche Gewinn wurde an der vereinbarten Örtlichkeit anschließend nicht übergeben.

Die Zahlencodes sind quasi Bargeld, wer sie hat, kann damit im Internet einkaufen. Deshalb erfragen die Betrüger unter einem Vorwand die Gutschein-Nummern, um anschließend im Internet auf Einkaufstour zu gehen.

Die Polizei rät:

 

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Lörrach (ots) – Am Mittwoch, 06.05.20, gegen 17.45 Uhr, wollte ein 37-jähriger VW-Fahrer, der von der Autobahn A98, Anschlussstelle Lörrach-Ost kam, die K6333 (Alte Rheinfelder Straße) überqueren. Hierbei übersah er einen aus Richtung Ottwangen kommenden 19-jährigen Motorradfahrer. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Zweiradfahrer schwere Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 13.000 Euro.

 

Einbrüche und Sachbeschädigungen – Zeugensuche

Schönau i. Schw. (ots) – Von Montag auf Dienstag, 04./05.05.20, kam es im Bereich Brand und Sportplatz zu Einbrüchen und Sachbeschädigungen. Die bislang unbekannten Täter drangen in den Gewerbepark ein, wo mehrere Graffiti angebracht wurden.

Ebenso wurden die Räume durchsucht und Sachbeschädigungen begangen. So wurden zahlreiche Gegenstände in den Gewerbekanal geworfen und innerhalb des Gebäudes mehrere Fenster zerschlagen. Am nahegelegenen Neubau der Halle wurden vier Baucontainer aufgebrochen und Werkzeug entwendet. Auch hier wurden Graffiti-Schmierereien angebracht. Ebenso im gleichen Zeitraum wurde in das Vereinsheim beim Sportplatz im Buchenbrand eingebrochen. Auch hier wüteten die Täter, brachen mehrere Türen auf und entwendeten elektronische Geräte und etwas Bargeld. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren tausend Euro. Der Polizeiposten Oberes Wiesental, Tel. 07673 8890-0, hat Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich zu melden. Wer hat in der Nacht in Schönau, insbesondere Brand und Buchenbrand, verdächtige Wahrnehmungen gemacht?