Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Aus der Region

Alkoholisierter Radfahrer versucht zu flüchten

Weil am Rhein (ots) – Ein alkoholisierter Radfahrer hat in der Nacht zum Donnerstag, 21.05.2020, in Weil am Rhein versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten.

Kurz nach Mitternacht war bei der Polizei die Meldung eingegangen, dass sich ein Mann mit Fahrrad auf der Freiburger Straße befinde und wohl gezielt auf herannahende Fahrzeuge zugehe. Als dieser Mann die angerückte Polizeistreife bemerkte, machte er kehrt und schwang sich auf sein Fahrrad. Trotz Aufforderungen, anzuhalten, fuhr er davon. Nach einer Verfolgung zu Fuß konnte er festgehalten werden. Dabei verletzte sich 21-jährige Radfahrer und ein Polizeibeamter leicht. Da eine Alkoholüberprüfung knapp 1,9 Promille ergab, musste er mit zur Blutprobe. Im Rahmen dieser beleidigte er eine Polizeibeamtin.

Der Radfahrer muss sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt und Beleidigung verantworten

Motorradfahrer bei Auffahrunfall verletzt

Lörrach (ots) – Bei einem Auffahrunfall wurde am Mittwoch, 20.05.2020, ein Motorradfahrer in Lörrach verletzt. Gegen 12:20 Uhr hatte der 44-jährige Aprilia-Fahrer in der Brombacher Straße angehalten, um einem abbiegenden Pkw das Weiterfahren zu ermöglichen. Eine 75-jährige Porsche-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr dem Motorrad auf. Dabei wurde der Motorradfahrer verletzt. Der Rettungsdienst war an der Unfallstelle und kümmerte sich um den Verletzten. Am Motorrad dürfte Totalschaden entstanden sein. Der Sachschaden liegt weit über 10000 Euro.

Altkleidercontainer brennt

Schopfheim (ots) – In der Nacht zum Freitag, 22.05.2020, hat ein
Altkleidercontainer in Schopfheim-Fahrnau gebrannt. Die Feuerwehr musste ausrücken, um das Feuer zu löschen. Kurz vor 03:00 Uhr war der Feuerschein einer vorbeifahrenden Polizeistreife aufgefallen. Eine unbeabsichtigte Brandentstehung erscheint eher unwahrscheinlich. Die Polizei ermittelt.

Piaggio-Roller am Bahnhof gestohlen – Polizei bittet um Hinweise!

Hausen im Wiesental (ots) – Ein oranger Piaggio-Roller wurde am Dienstag oder am Mittwoch, 19./20.05.2020, am Bahnhof in Hausen gestohlen. Der Roller stand über Nacht dort. Der Eigentümer hatte diesen verschlossen am Dienstag gegen 16:00 Uhr abgestellt. Als er diesen am Mittwochnachmittag wieder holen wollte, war der Roller weg. Am Roller ist ein aktuelles Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2020 angebracht. Das Polizeirevier Schopfheim (Kontakt 07622 666980) bittet um sachdienliche Hinweise!

Motorrad- und Autofahrer werden bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Kleines Wiesental (ots) – Ein Motorrad- und ein Autofahrer sind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 21.05.2020, auf der L 139 im Wiesental leicht verletzt worden. Der 30-jährige Motorradfahrer war bei Tegernau in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten und seitlich mit einem entgegenkommenden BMW kollidiert. Dabei erlitt sowohl der Motorradfahrer als auch der 21-jährige BMW-Fahrer leichte Verletzungen. Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Verkehrsunfall – Radfahrer erleidet schwere Kopfverletzungen – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bad Bellingen (ots) – Am Donnerstag, 21.05.2020, kam es in Bad Bellingen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer erheblich verletzt wurde. Der 29-jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verlegt. Gegen
17:45 Uhr hatte ein 26-jähriger VW-Fahrer in der Römerstraße eine dreiköpfige Mountainbike-Gruppe überholt. Die asphaltierte Breite der Straße dort liegt bei etwa drei Metern. Als der Autofahrer die zwei hinteren überholt hatte, geriet der vorderste Mountainbiker nach rechts aufs Bankett und kam zu Fall. Trotz eines Ausweichversuchs des Autofahrers kam es zum Zusammenstoß mit dem stürzenden Radfahrer. Dabei erlitt er sehr schwere Verletzungen am Kopf. Einen Helm hatte er nicht an. Die Ermittlungen der Polizei zu den genauen Unfallumständen dauern an.

Müllcontainer brennt – Tatverdächtiger kommt in Gewahrsam

Weil am Rhein (ots) – Zu einem brennenden Müllcontainer wurden Polizei und Feuerwehr am Mittwoch, 20.05.2020, in Weil am Rhein gerufen. Gegen 21:25 Uhr ging die Meldung ein, dass die Mülltonne in der Basler Straße lichterloh brennen würde.
Zeitgleich meldete sich ein anderer Anrufer, der mitteilte, gerade den
mutmaßlichen Brandstifter zu verfolgen. Der 61-jährige Tatverdächtige konnte von einer Streife vorläufig festgenommen werden, nachdem er den Zeugen mit einer spitzen Eisenstange bedroht und auch beleidigt hatte. Der Tatverdächtige wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Der Sachschaden ist gering.

Auffahrunfall fordert zwei Verletzte

Hausen im Wiesental (ots) – Ein Auffahrunfall auf der B 317 bei Hausen am Donnerstag, 21.05.2020, hat zwei Verletzte gefordert. Kurz nach 11:30 Uhr war ein 84-jähriger VW-Fahrer in Höhe der Abzweigung nach Hausen einem Opel ins Heck gefahren, der dort links abbiegen wollte und verkehrsbedingt stand. Im Opel verletzte sich der 80-jährige Fahrer und die 76 Jahre alte Beifahrerin. Beide wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der VW-Fahrer überstand den Unfall unversehrt. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei insgesamt rund 16000 Euro.

Schmierereien auf Parkdeck – fünf Tatverdächtige dank Zeugenhinweis angetroffen

Lörrach (ots) – Am Mittwochnachmittag, 20.05.2020, konnten in Lörrach nach einem Zeugenhinweis fünf Tatverdächtige noch am Tatort angetroffen werden, nachdem diese Wände eines Parkdecks mutmaßlich beschmiert hatten. Gegen 15:40 Uhr meldete ein Zeuge den Vorfall. Mehrere Streifen machten sich zu dem Parkdeck eines Kaufhauses in der Spitalstraße auf und trafen auf fünf am Boden sitzende Personen im Alter zwischen 17 und 20 Jahren. Ein Farbstift lag unmittelbar neben diesen. Anhand mehrerer frischen Schriftzügen an den Wänden in gleicher Farbe ließ sich dieser als das vermeintliche Tatmittel identifizieren. Auch hatten die Klamotten und die Hände eines jungen Mannes dieselben Farbtupfer. Ein Angetroffener räumte eine Tatbeteiligung ein.

Warnmeldung der Polizei – Betrügerische Handwerker unterwegs

Freiburg (ots) – In der vergangenen Woche kam es durch Handwerker, die sich als „Stein-und Fassadenreiniger“ ausgaben, zu betrügerischen Handlungen. Die angeblichen Fachleute führten die vereinbarten Arbeiten gar nicht oder aber sehr mangelhaft durch; kassieren wollten sie trotzdem. Fataler Weise boten sie ihre Dienste auch noch über eine Prospektbeilage einer namhaften Tageszeitung an. In einem Fall ließen sich die Täter ihre (mangelhafte) Arbeit im Voraus, mit einem mittleren fünfstelligen Betrag, bezahlen; in einem anderen konnte die Auszahlung gerade noch verhindert werden. Weitere Tipps und Informationen unter www.polizei-beratung.de