Dreilandecho

Klatsch, Tratsch und Kulinarisches aus dem Dreiländereck zwischen Müllheim, Lörrach, Schopfheim, Zell, Todtnau und Feldberg

Aus der Region

Gebäudebrand

Weil am Rhein (ots) – Am Samstag 16.05.2020, gegen 21.10 Uhr wurde ein Brand einer Scheune in Weil am Rhein gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das leerstehende Anwesen südlich der Nonnenholzstraße in Otterbach im Vollbrand.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Brandausbruch im Bereich der Scheune und hat dann auf das Gebäude übergegriffen. Zwischenzeitlich sind Teile des Gebäudes eingestürzt. Die Brandursache ist derzeit unklar. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden.

Über die integrierte Leitstelle Lörrach wurde um 23.20 Uhr eine Warnmeldung versandt, dass es zur Geruchsbelästigung durch Brandrauch kommt und darum gebeten, in Weil am Rhein und Otterbach Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Das Polizeirevier Weil am Rhein hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet Zeugen die Beobachtungen gemacht haben sich unter der Telefonnummer 07621-97970 zu melden.

Es wird nachberichtet.

Gefährdung des Straßenverkehrs – „Zeugenaufruf“

Rheinfelden (ots). Am Samstagabend, gegen 20.00 Uhr, konnte in der Salmegg-Tiefgarage ein Verkehrsunfall zwischen einem sehr zügig einfahrenden grauen BMW und zwei Fußgängerinnen nur durch die schnelle Reaktion einer der Passantinnen verhindert werden. Sie zog ihre Begleiterin gerade noch rechtzeitig vor dem Pkw von der Fahrbahn weg. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum geschilderten Vorgang machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Rheinfelden unter 07623/7404-0 in Verbindung zu setzen.

Gefährliches Überholmanöver auf der B34 – Zeugenaufruf

Rheinfelden / Schwörstadt (ots). Am Samstagabend gegen 21.20 Uhr kam es auf der B34 zwischen Rheinfelden und Schwörstadt zu einem gefährlichen Überholmanöver. In Höhe des ehemaligen „Blauen Bocks“ wurden zwei Fahrzeuge, trotz Gegenverkehr, von einem roten Mercedes-Benz AMG überholt. Um eine Kollision zu verhindern mussten entgegenkommende Fahrzeuge auf den Grünstreifen ausweichen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum geschilderten Vorgang machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Rheinfelden unter 07623 / 7404-0 in Verbindung zu setzen.

Verbranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Steinen (ots) – Am Donnerstagabend, 14.05.20, gegen 19.30 Uhr, rückte die Feuerwehr zu einer Rauchentwicklung aus einem Imbiss in der Landstraße aus. Hier war offensichtlich Essen auf dem heißen Herd vergessen worden, was zu einer Rauchentwicklung führte. Es entstand geringer Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Neben der Feuerwehr und der Polizei war auch der Rettungsdienst vorsorglich alarmiert worden.

Zwei Unfallfluchten – Zeugensuche

Rheinfelden (ots) – Am Donnerstag, 14.05.20, zwischen 8 und 16 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz an der B316, zwischen Degerfelden und Nollingen, geparkter VW Polo angefahren und beschädigt. Der Sachschaden an der linken Fahrzeugseite beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Ebenfalls angefahren wurde ein Audi Q5, der am Donnerstag, 14.05.20, zwischen 13.50 und 14 Uhr, auf einem Stellplatz in der Therese-Herzog-Straße stand. Ein unbekannter Autofahrer streifte den Audi und verursachte einen Schaden am Fahrzeughecke. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zu beiden Fällen sucht das Polizeirevier Rheinfelden, Tel. 07623 7404-0, die Verursacher und Zeugen.

Einbruch in Jugendraum – Zeugensuche

Efringen-Kirchen/Blansingen (ots) – Von Mittwoch auf Donnerstag, 13./14.05.20, wurde in den Jugendraum in der Wanhödener Straße eingebrochen. Die Eingangstüre wurde aufgebrochen und erheblich beschädigt. Der Sachschaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen. Aus dem Raum wurden keine Gegenstände entwendet. Das Polizeirevier Weil am Rhein, Tel. 07621 9797-0, sucht Zeugen.

Unfallflucht – Polizeibus beschädigt – Zeugensuche!

Rheinfelden (ots) – Am Dienstagnachmittag, 12.05.2020, ist ein geparkter Polizeibus in Rheinfelden beschädigt worden. Einsatzbedingt war der Streifenwagen von 15:40 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Großfeldstraße abgestellt. Ein Unbekannter streifte mit seinem Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Kleinbus an der linken Fahrzeugseite und flüchtete. Der Sachschaden am Dienstfahrzeug liegt bei rund 1500 Euro. Der Verkehrsdienst in Weil am Rhein (Kontakt 07621 9800-0) bittet Zeugen, sich dort zu melden.

Frau angegriffen und verletzt – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Rheinfelden (ots) – Am Mittwoch, 13.05.20, gegen 11.45 Uhr, soll ein Mann an der Wohnung einer Bekannten in Rheinfelden geklingelt haben. Nachdem er eingelassen wurde, soll es in der Wohnung zum Streit gekommen sein. Hierbei soll die Frau durch einen Schlag mit einem Hammer leicht verletzt worden sein. Ein weiterer Mitbewohner soll mit einem Messer bedroht worden sein. Hintergrund dürften private Streitigkeiten sein. Der 30-jährige Tatverdächtige flüchtete daraufhin.

Er konnte im Rahmen einer Fahndung am Nachmittag in Rheinfelden vorläufig festgenommen werden. Die Frau musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Kriminalpolizei Lörrach hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Diebstahl von Baustelle – Polizei sucht Zeugen

Schopfheim (ots) – Vier Wandelemente für Unterputz-Spühlkästen wurden von einer Baustelle in der Straße „Am Eisweiher“ gestohlen. Der Tatzeitraum liegt zwischen Dienstag, 12.05.2020, 18.00 Uhr, und Mittwoch, 13.05.2020, 07.00 Uhr. Die Wandelemente haben einen Wert von rund 1200 Euro. Das Polizeirevier Schopfheim (07622/666980) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im oben genannten Zeitraum im Bereich der Baustelle gemacht haben, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Autofahrerin bei Unfall verletzt

Zell (ots) – Am Mittwoch, 13.05.20, gegen 11.40 Uhr, kam es auf der B317 in der Ortsdurchfahrt in Zell zu einem Unfall. Eine 30-jährige Ford-Fahrerin kam aus bislang unbekanntem Grund auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt, weitere Mitfahrer im Ford sowie der Fahrer des Mercedes blieben unverletzt. Da die beiden erheblich beschädigten Autos die Fahrbahn blockierten, musste die B317 kurzzeitig gesperrt werden. Hierbei kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 10.000 Euro. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden.